Moin, HAMBURG ENERGIE! Ökostromtarife ausgezeichnet

Donnerstag, 4. Februar 2021

Mit glaubwürdigen Ökostromprodukten die Energiewende vor Ort fördern – ein Leitbild, das HAMBURG ENERGIE und den Grüner Strom Label e.V. verbindet. Daher sind seit dem 1. Januar 2021 sämtliche verfügbare Ökostromtarife des kommunalen Energieanbieters an der Elbe mit dem Grüner Strom-Label ausgezeichnet.

Träger des ersten Ökostromlabels in Deutschland sind die großen Umweltverbände Naturschutzbund Deutschland (NABU), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Deutsche Naturschutzring (DNR). Zu den sechs Initiatoren zählen auch der Energiewende-Verein EUROSOLAR, die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. und die Friedensorganisation Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW).

Sie alle eint die Vision einer 100 % erneuerbaren Energieversorgung in allen Sektoren und auf allen Ebenen. Die Energieversorgung soll naturverträglich, dezentral, bürgernah, gemeinwohlorientiert, fair und schadstofffrei sein. Kernkriterium des Ökostromlabels der Umweltverbände ist die Förderung neuer Energiewende-Projekte, wie Photovoltaik-Anlagen, Windenergieanlagen sowie Energieeffizienz-, E-Mobilitäts- oder Bildungsmaßnahmen. Bisher konnten so bundesweit mehr als 1.400 Energiewende-Projekte mit über 75 Millionen Euro kofinanziert und realisiert werden.

„Die Energiewende kann nur gelingen, wenn der Ausbau der Erneuerbaren fortschreitet – dazu leistet die Förderlogik des Grüner Strom-Labels einen wesentlichen Beitrag. Jedes Ökostromprodukt, das mit dem Ökostromlabel der Umweltverbände zertifiziert ist, garantiert: Ein fester Betrag je Kilowattstunde Ökostrom wird binnen zwei Jahren in neue Energiewende-Projekte investiert,“ erklärt Dietmar Oeliger, Vorsitzender des Grüner Strom Label e.V. „Ich freue mich auf spannende Projekte in der Hansestadt!“, schließt Oeliger, der den NABU im Vereinsvorstand repräsentiert.

Bereits seit 1998 entwickelt der Grüner Strom Label e.V. die Kriterien für glaubwürdigen Ökostrom kontinuierlich weiter. Dabei fließen die unterschiedlichen Perspektiven der Trägerverbände mit ein. Somit repräsentiert das Grüner Strom-Label die Vielfältigkeit des zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland. Darüber hinaus bestätigen auch unabhängige Akteure, wie Ökotest, Verbraucherzentrale oder utopia.de regelmäßig die hohe Qualität der Grüner Strom-Kriterien.

„Mit der Auszeichnung durch das Grüner Strom-Label, kann unsere Kundschaft sicher sein, dass sie bei uns nur Tarife mit echtem Umweltnutzen vorfinden. Immer mehr Menschen legen Wert auf echten Ökostrom und wollen die Energiewende aktiv unterstützen. Wir selbst sind stolz, dass unser langjähriges Engagement für die Energiewende nun von dem anspruchsvollsten Ökostromlabel Deutschlands bestätigt wird“, berichtet Michael Prinz, Geschäftsführer der Hamburg Energie GmbH.

Bisher hat sich HAMBURG ENERGIE intensiv für die Energiewende in Hamburg eingesetzt und ist heute einer der größten Wind- und Solarstromproduzenten in der Hansestadt. Nun bestätigt das Gütesiegel Grüner Strom dieses Engagement offiziell. Das Label garantiert, dass weiterhin in Energiewende-Projekte investiert wird. So arbeitet die HAMBURG ENERGIE an neuen klimafreundlichen Lösungen für die Wärmeversorgung von Quartieren und plant erstmals eine Tiefengeothermie-Anlage in der Hansestadt zu errichten.

Quelle: Grüner Strom Label e.V.

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Außerdem interessant 

BMU und UBA loben Bundespreis UMWELT & BAUEN 2021 aus

Der von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) initiierte Bundespreis UMWELT & BAUEN unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Svenja Schulze würdigt Projekte, die die Idee eines neuen...

mehr lesen

BMU und UBA loben Bundespreis UMWELT & BAUEN 2021 aus

Der von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) initiierte Bundespreis UMWELT & BAUEN unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Svenja Schulze würdigt Projekte, die die Idee eines neuen...

mehr lesen

BMU und UBA loben Bundespreis UMWELT & BAUEN 2021 aus

Der von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) initiierte Bundespreis UMWELT & BAUEN unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Svenja Schulze würdigt Projekte, die die Idee eines neuen...

mehr lesen